Lernturm selber bauen - Lernturm Ikea

Lernturm selber bauen

Liebe Mami, lieber Papi,

Eure Kinder sind euer ganzer Stolz und ihr wollt ihnen die Welt zeigen, ihnen Möglichkeiten bieten, sich zu entfalten und ihre Neugier fördern und befriedigen. Leider gibt es aber im Alltag Situationen, bei denen Mama und Papa auch mal beide Hände brauchen. Es ist unmöglich, dass ihr euer Kind 24 Stunden am Tag bespaßt, denn es gibt Dinge, die trotz allem erledigt werden müssen.lernturm

Eine dieser Situationen ist beispielsweise das Kochen. Egal was ihr eurem Kind anbietet, wenn es neben euch auf dem Boden sitzt, es ist nicht lang von Interesse. Für euer Kind ist es viel spannender zu sehen, was ihr da oben auf der Arbeitsfläche anstellt.
Das führt dazu, dass es versucht an den unmöglichsten Stellen hochzuklettern. Vielleicht stößt es sich an den Griffen von Schränken und Schubladen an oder zerrt an eurem Hosenbein sodass ihr möglicherweise noch das Gleichgewicht verliert.

Da ist Stress vorprogrammiert

Nicht auszudenken was passiert, wenn ihr in einer solchen Situation auch noch ein Messer oder einen Topf mit kochendem Wasser in den Händen haltet!

Natürlich könnt ihr euren kleinen Entdecker auf den Arm nehmen und zeigen, was ihr macht.
Wie aber schneidet ihr dann das Gemüse oder spült die Pfanne ab, mit nur einer freien Hand?

Vielleicht ist der kleine Abendteurer aber auch nicht allzu sehr an eurer Kochkunst interessiert und nutzt die Gunst der Stunde stattdessen, um auf selbstständige Entdeckungstour zu gehen. Es ist ganz normal, dass eure Aufmerksamkeit beim Kochen nicht zu 100 % dem Kind gilt.

Kurz nicht aufgepasst und euer Kind krabbelt davon…baby-155178_1280-1

Was also könnt ihr tun um euer Kind bei euch zu haben, trotzdem kochen zu können und dabei Gefahren zu vermeiden?

Viele Eltern greifen nun auf einen Hocker oder einen Stuhl zurück, auf den sie ihr Kind stellen. Andere wiederum lassen ihr Kind neben sich auf der Arbeitsfläche sitzen. Diese Lösungsansätze bieten zwar den Vorteil, dass beide Hände zur Verfügung stehen, aber was nutzt es, perfekt geschnittene Karotten zu haben, wenn vor dem Essen ein Besuch im Krankenhaus ansteht? Die Gefahr, dass das Kind herunterfällt und sich dabei verletzt ist einfach zu groß!

Die Lösung dieses Problems ist einfach und vergleichsweise preisgünstig!
Sie lautet: LERNTURM!

Der Lernturm stammt aus der Montessori Pädagogik und ist speziell für die Bedürfnisse von Kleinkindern entwickelt worden. Er bietet die Möglichkeit, das Kind rundum gesichert neben sich zu stellen.
Euer Kind kann also aktiv am Kochvorgang beteiligt werden. Teig kneten, Bananen mit einem stumpfen Messer zerteilen oder an der Spüle mit Wasserschüsseln spielen sind nur einige der Aktionen, die ihr euer Kind durchführen lassen könnt.

Durch den Lernturm werden alle Gefahren beseitigt!

Ihr könnt in aller Ruhe kochen und euer Kind kann seine Neugierde stillen. Es lernt spielerisch mit alltäglichen Situationen umzugehen und ist dabei nicht der Gefahr des Herunterfallens ausgesetzt.
Jetzt glaubt ihr bestimmt, dass ihr eine Unsumme für diesen Alleskönner ausgeben müsst…
Bei Amazon gut und gerne über 100 Euro!

Falsch gedacht!

Alles was ihr braucht sind 30 Minuten Zeit, zwei preisgünstige Möbelstücke von Ikea und ein paar Anbauteile!

Diesen Stuhl (Klick) 20EUR
Diesen Hocker (Klick) 12 EUR
lernturm

In nullkommanix erleichtert ihr euch das Leben und stellt euer Kind nicht nur zufrieden, sondern fördert es auch noch! Probiert es aus, ihr werdet begeistert sein!

Das Video mit der Bauanleitung findet ihr hier:

Zur Videoanleitung